Das war Hosoo und Transmongolia 2013 in Feldegg

 

 

OBERTONGESANGSWORKSHOP

mit

HOSOO

18.05.2013.  13.00 - 16.00

KOSTEN 60,-

 

 

KONZERT

HOSOO UND TRANSMONGOLIA

SAMSTAG 18.05.2013    19.00Uhr

EINTRITT: 17,-

Hosoo
Hosoo
hosoo-2.jpg
JPG Bild 2.3 MB

Änderungen vorbehalten!

 

 

Obertongesangskurs und Konzert

des Großmeisters des Obertongesangs

HOSOO

zur Einstmmung auf die

Kulturelle Rundreise mit spirituellen Erlebnissen
zu den heiligen Bergen und Energieorten in der Mongolei

vom 07.07.2013 bis 21.07.2013 mit

HOSOO

GÖSTA PETERSEN

BERNHARD HANREICH

bei Interesse bitte ein Mail an

bernhard.hanreich@gmx.at     oder     tel.:0664/73700186

 

Mongoleireise mit HOSOO, Gösta Pertersen, und Bernhard Hanreich
Mongolei Tour-2013-Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

 

Das Ensemble „Hosoo & Transmongolia“

 

Die Musik von Hosoo Transmongolia gibt der Natur eine Stimme

 

Mongolei. Das Steppenland in Zentralasien steht für die unberührte Natur, das Nomadenleben, die Jurten aus Filz, die schier endlose Weite der Steppe, die Wüste Gobi, das Altai-Gebirge. Die Musik von Hosoo & Transmongolia spiegelt die ganze Lebensweise und Philosophie der Nomaden in der Mongolei. Es ist ein unbekümmertes Leben ohne jeglichen Zeitdruck, voll Gelassenheit. Dennoch sind die Dynamik und Intensität des Lebens deutlich zu spüren… Das erfüllte Leben im Einklang mit der Natur

 

Wind weht, Pferdehufe dröhnen und die Steppe erwacht

 

Wie sehr die umherziehende Nomaden, ihre Schafherden, die Pferde und Kamele, die Winde und Wolken, die Berge und Gräser mit Musik und Gesang verbunden sind, zeigt Hosoo Transmongolia auf sehr lebendiger Art und Weise. Denn Musik ist dort noch Teil des Lebens und Ausdruck freudvoll – ehrerbietiger Lebensfreude.

 

Musiker und Sänger sind wahre Meister des Kehlkopfgesanges und der alten Weisen der Mongolen.

 

Hosoo ist Meister des Kehlkopfgesangs, der ursprünglich aus der Mongolei kommt. Er stammt aus einer sehr begabten traditionellen Musikfamilie aus der Westmongolei.

Hosoo hat bereits im Alter von 7 Jahren die Kunst des Obertonsingens, auch Höömii genannt, gelernt. Zunächst ganz allein auf der Steppe sitzend oder bei den Felsen so vor sich hin singend. Das besondere daran ist, dass ein einzelner Mensch es schafft, mit sich allein mehrstimmig zu singen. Dieser Tradition folgend wurde Hosoo bereits mehrmals in der Mongolei als bester Sänger ausgezeichnet.

 

Die Musiker und Sänger des Ensembles Hosoo Transmongolia singen und spielen dazu ihre Instrumente: die Pferdekopfgeige, das traditionelle mongolische Streichinstrument, die Bassgeige, die mongolische Obertonflöte „Tsuur“ und andere Zupf- und Streichinstrumente.

 

Eine musikalische Reise ins unendlich weite Grasland, wo Mensch und Kamel miteinender weinen.

 

In der Mongolei entwickelte sich Höömii im Laufe der Jahrhunderte aus der innigen Naturverbundenheit der Nomaden. Die Tiere, und da vor allem die Kamele und Pferde, die Flüsse und Berge, die Winde der Steppen und Wüsten werden vom Höömii-Sänger besungen und nachgeahmt. So entsteht ein wirkliches Singen mit und in der Natur

 

Hosoo Transmongolia gibt der Natur eine Stimme und bringt die Weiten der Steppe in den Konzertsaal.

 

 

 

 

Email:    info@hosoo.de
               kehlkopfgesang@yahoo.de
Website: http://www.hosoo.de
               http://www.hosoo-transmongolia.com
               http://www.hosoo.org
               http://www.mongolian-throatsinging.com
               http://www.mongolian-throatsinging.org